Chronologie der Siguranta

1995

1995

1995 - 1999

Mehrere Hilfstransporte mit der Rumänien-Kinderhilfe Kleinwallstadt nach Timisoara.

14.03.1999

Gründung des Vereins „Siguranta pentru copii-Geborgenheit für Kinder“ mit dem Ziel, verlassenen Kindern durch die Einrichtung eines „Familienhauses“ ein Leben in der Geborgenheit einer Pflegefamilie zu ermöglichen.

Juli 1999

Hoffest auf dem Klimmerhof, Erlös zur Finanzierung eines Familienhauses.

1999

Gründung der rumänischen Stiftung „Siguranta pentru Copii in Romania“ mit Sitz in Checea, Judetul Timis.

August 1999

1. und 2. Transport: Schulmöbel, Farbe, Baumaterialien, Renovierung der Schule

Kauf des ersten Hauses.

23. Oktober 1999

3. Transport mit Baumaterialien und Möbeln, Renovierung von „Casa uno“.

10. Dezember 1999

Inbetriebnahme und Einweihung von Casa uno, Start mit zunächst 5 Pflegekindern.

2000

6.3.2000

Kauf des zweiten Hauses.

4/5 2000

4. und 5. Transport, Möbel und Materialien für die Schulen in Bobda und Cenei.

1.7.2000

6. Transport, Baumaterialien, Medikamente, Kleidung, Spielsachen.

Juli 2000

Umbau/Renovierung von Casa doi (Haus 2)

September 2000

Delegation auf Checea mit Bürgermeister und Schulleiter zu Besuch in Obernburg, medizinische Behandlung und Operation eines rumänischen Mitarbeiters in Erlenbach

27.9.2000

7. Transport: Möbel, Medikamente, Kleidung und mehr. 

November 2000

Inbetriebnahme von Casa 2

Dezember 2000

Große Spendenaktion des Main-Echo „Leser helfen Kindern“ für die Siguranta. Erlös ca. 65000 DM

5.01.01

Feierliche Einweihung von Haus 2 mit führenden Politiker aus der Bezirkshauptstadt (u.a. Oberbürgermeister und Vize-Bezirksdirektor).

23.03.01

Kauf und Überführung eines gebrauchten Ford Transit für die Pflegefamilien.

9. Transport, vorwiegend Materialien für die Bezirksregierung, u.a. viele gebrauchte, hochwertige Fenster für verschiedene öffentl. Gebäude und 2 gebrauchte, funktionsfähige Zahnarzt-Behandlungseinheiten.

14.06.01

Ausstellung und Versteigerung von Bildern der Obernbruger Künstlerin Sadi Reis zugunsten von Siguranta, Erlös 11000 DM.

4.-8.7. 01

Große Delegation aus Checea in Obernburg, darunter die Pflegeltern und der Bürgermeister. Treffen der Pflegeeltern mit den Paten der Pflegekinder.

24.-27.7.01

M. Popovici, Vize-Präsident der Bezirksregierung von Timis, Gast in Obernburg, Gespräche mit MdB Zöller und der Industrie- und Handelskammer.

Mai/Sept. 01

3 weitere Hilfstransporte mit Möbeln, Medikamenten und med. Gerät.

4.10.01

Kauf von Casa Tre, dem Main-Echo-Haus, Marianne und Hans Ludwig Herbold werden vom Bezirksrat für ihre Verdienste um „wirtschaftliche Zusammenarbeit und menschliche Solidarität“ mit einem Ehrendiplom ausgezeichnet

27.12.01

Kauf eines gebrauchten Krankenwagen für die Bezirksregierung u. anschließ. Überführung nach Rumänien.

04.01.02

Kauf von 25 ha Ackerland.

07.02.02

13. Hilfstransport, Überführung eines Pritschenwagen für die Bezirksregierung.

7.3./18.4.02

Überführung eines von der RK-Ortsgruppe Obernburg geschenkten Krankenwagen für die Gemeinde Cenei/Checea und eines PKW-Kombi für die Bezirksregierung.

07.06.02

Erwerb eines älteren, gut erhalten, leistungsstarken Traktors.

6./ 7.07.02

2. Klimmer Hoffest zu gunsten von Siguranta zur Finanzierung des Traktors und anderer landwirtschaftl. Geräte.

7.-24.07.02

H. Wollbeck und M. Herbold fahren den Traktor „auf eigener Achse“ nach Rumänien.

25.07.02

Kauf der „Casa verde“- Anwesen für die Landwirtschaft, kleines Haus mit Platz für ein Büro und zwei Gästezimmer.

9.+11.8.02

14.+15. Hilfstransport, u.a. mit kompletter Ausstattung für einen Kinderspielplatz im Bereich des Kindergartens Checea.

Aug. 02

10 Tage Fußballcamp für ca 80 Kinder aus Checea mit H. Strothmann (Leiter Fußballschule Juniorchamp Obernburg.

17.-19-9.02

Besuch von 4 rumänischen Journalisten in Obernburg.

28.09.02

16. Hilfstransport, Überführung eines gebrauchten Feuerwehrautos für die Gemeinde Cenei/Checea.

03.10.02

Feierstunde mit dem Gemeinderat, Agnes Unipan, Marianne Herbold und Hans Ludwig Herbold werden zu Ehrenbürgern der Gemeinde ernannt.

04.10.02

Feierliche Einweihung von Haus 3, wieder mit führenden Politiker aus der Bezirkshauptstadt (u.a. Leiter der Bezirksgesundheitsbeörde und Vize-Bezirksdirektor), Leiterin der Kinderschutzbehörde überreicht ein Ehrendiplom als Anerkennung der bisher geleisteten Arbeit.

28.11.02

Kauf von weiteren 16 ha Ackerland.

Jan 03

Anstellung einer Psychologin, die sich regelmäßig 15-20 Stunden wöchentlich mit den Kindern mit den Kindern beschäftigt, um Probleme aufdecken und lösen zu können.

08./09.3.03

Fußballturnier „Kinder helfen Kindern“ in Kleinheubach unter Leitung von H. Strothmann, Teilnahme einer Mannschaft aus Checea, Erlös 2500 €, u.a. für den Aufbau des Jugendfußballs in Checea.

24.5./16.6.03

17. und 18. Hilfstransport.

Juli 03

Neumöblierung einer Ess-Küche und eines Aufenthaltsraumes.

August 2003

2. Fussballcamp mit Holger Strothmann in Checea.

September 2003

Eröffnung der in Checea eingerichtete Zahnarztpraxis mit einer Zahnärztin aus Checea.

Zum Schuljahresbeginn Neuausstattung mehrerer Klassenzimmer mit Möbeln aus Deutschland.

Herbst 2003

Wechsel der Pflegeeltern in Haus 3, Entlassung des bisherigen Buchhalters.

Frühsommer 2004

Einstellung des Ehepaares Bugarschi als Verwalter sowie einer externen Buchhalterin.

Sommer 2004

Wechsel der Pflegeeltern in Haus 1.

Aug. 04

3. Fussballcamp in Checea

Sommer 2005

Urlaub aller Kinder am Schwarzen Meer.

Sommer 05

Wechsel der Pflegeeltern in Haus 2

2006

Einstellung einer externen Expertin zur Kontrolle der Buchhaltung

Neue Pflegeeltern in Casa 2 (Kati und Pitiu)

4 neue Kinder in Casa 2 (Ginscas)

Casa 2: Reparatur Außenwand, neues Dach)

2 Transporte von Obernburg nach Checea, Baumaterialien, medizin Güter

Anstellung einer Sozialpädagogin

Im Sommer Zeltlager am Balta in Jimbolia